Regius-World || Das Königspython-Forum
Registrierung Regeln Kalender Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Galerie Datenbank LinkUs - Hier stellen wir verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl Marker-Atlas Partner

Regius-World || Das Königspython-Forum » Python regius » Haltung » Terrarienzimmer wie heizen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellenAntwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Terrarienzimmer wie heizen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Gabi Meier   Zeige Gabi Meier auf Karte Gabi Meier ist weiblich


Meine Galerie
[meine Galerie]


Dabei seit: 02.11.2011
Beiträge: 10
Herkunft: Deutschland
Vorname: Gabi

Terrarienzimmer wie heizen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

wir sind umgezogen und nun werde ich den Luxus eines eigenen Zimmers nur für meine Königspythons bekommen. Ich habe mir überlegt, das es doch sinnvoll wäre einfach das ganze Zimmer auf die entsprechende Lufttemperatur ( 31 Grad ) zu heizen, nacht auf 27 Grad absenken und dann spare ich es mir in jedem Terrarium oder Rack die passenden Temperaturen hinzubasteln. Macht es jemand von Euch so und was habt ihr für Erfahrungen gemacht ? Vor allem wie macht ihr es technisch, denn mit der Hausheizung wird das nichts, da diese ja über Nacht runterfährt. Ich hätte jetzt an eine elektrische Heizung mit Thermostat gedacht, die dann einspringt, wenn die Hausheizung nicht reicht. Natürlich muss der Raum auch noch isoliert werden ( ist ca. 16 qm gross ). Was macht ihr damit es kein Problem mit Schimmelbildung gibt, besondere Farbe o.ä. ?
Die Renovierung wird zwar erst irgendwann im Winter losgehen, doch bis dahin sollte ich wissen, wie das Ganze technisch am besten zu bewerkstelligen ist.

Gabi
08.10.2013 14:29 Gabi Meier ist offline E-Mail an Gabi Meier senden Beiträge von Gabi Meier suchen Nehmen Sie Gabi Meier in Ihre Freundesliste auf
Talisker
Mitglied


Meine Galerie
[meine Galerie]


Dabei seit: 05.01.2013
Beiträge: 28
Vorname: Johnny

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Total daneben so ein Vorhaben. Jedes Reptil brauch einen absteigenden Temperaturgradienten vom Hot Spot bis zur kühlsten Ecke. Die Tiere bei einheitlich hoher Temperatur zu halten ist Großzüchterattidüde und hat nichts mit artgerechter Haltung zu tun. Manche Leute scheinen nurnoch animal-hording zu betreiben und scheren sich nicht mehr um die Faszination an sich und erst recht nicht um dieBedürfnisse der Tiere.
Einfach nur traurig...
08.10.2013 19:28 Talisker ist offline E-Mail an Talisker senden Beiträge von Talisker suchen Nehmen Sie Talisker in Ihre Freundesliste auf
milk-and-sugar milk-and-sugar ist weiblich


Meine Galerie
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.03.2013
Beiträge: 2
Vorname: Teresa

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hey,

ich denke dein Vohaben machst du dir viel zu kompliziert.
Ich kenne einige Leute, die wirklich viele Tiere pflegen (80 Schlangen aufwärts) - diese haben zu Recht einige Zimmer und halten dort eine "Grundtemperatur" von ca. 22-24 Grad, welche gewährleistet, dass die Terrarien nicht auskühlen und die Spots weniger Leistung bringen müssen.
Ansonsten wird jedes Becken ganz normal mit Spot beheizt, sodass ein Temperaturgefälle herrscht - so wie es sich gehört.

Meiner Ansicht nach ist das alles mit Thermostat für Elektroheizung usw. völlig überzogen, zumal (wie auch schon mein Vorredner schrieb) es keine Temperatur von über 30 Grad im Raum herrschen muss.

Ergo:
Wenn schon unbedingt ein eigenes Zimmer, dann auf ganz normale Wohnraum Temperatur heizen, fertig.

LG Teresa
09.10.2013 01:09 milk-and-sugar ist offline E-Mail an milk-and-sugar senden Beiträge von milk-and-sugar suchen Nehmen Sie milk-and-sugar in Ihre Freundesliste auf
Gabi Meier   Zeige Gabi Meier auf Karte Gabi Meier ist weiblich


Meine Galerie
[meine Galerie]


Dabei seit: 02.11.2011
Beiträge: 10
Herkunft: Deutschland
Vorname: Gabi

Themenstarter Thema begonnen von Gabi Meier
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

auf normale Raumtemperatur heizen, wird halt sehr schwierig. Das Haus ist alt und mit der Gasheizung bekomme ich durch die Nachtabsenkung sehr starke Temperaturschwankungen. Ausserdem heizen wir unsere anderen Räume mit Holzöfen zu, die aber nicht brennen, wenn niemand Zuhause ist, so das auch hierdurch sehr unterschiedliche Temperaturen im Haus herrschen. Diese müsste ich dann bei jedem Becken bzw. Rack individuell über Elstein ( will ich nicht so gern ), Heizmatten oder Heizschlangen auffangen und das wiederum angepasst an die unterschiedlichen Aussentemperaturen und ob die Öfen brennen oder nicht - deshalb fände ich es einfacher den kleinen Raum über einen Thermostat auf die richtigen Temperaturen zu heizen, wahrscheinlich auch günstiger als zig unterschiedliche Wärmequellen zu betreiben, die man dann ja auch noch regelmässig überwachen, bzw. mehrere Thermokontrol einsetzen muss. Dann regele ich das lieber alles über einen einzigen Thermostat - finde ich einfacher und habe es auch schon bei einigen Züchtern so gesehen. Dann spreche ich eben mal mit unserem Heizungsmenschen, der wird wissen, wie man das hinkriegt.
LG Gabi
09.10.2013 19:15 Gabi Meier ist offline E-Mail an Gabi Meier senden Beiträge von Gabi Meier suchen Nehmen Sie Gabi Meier in Ihre Freundesliste auf
milk-and-sugar milk-and-sugar ist weiblich


Meine Galerie
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.03.2013
Beiträge: 2
Vorname: Teresa

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hey,

dass viele Züchter das so handhaben ist leider nichts neues.
Aber da jedes Reptil in seinem Becken für sein Wohlbefinden ein Temperaturgefälle braucht sollte jedem klar sein.
Darauf legt manch ein Züchter kaum Wert.
Ich zumindest halte, wie viele andere auch, absolut nichts davon, eine Schlange bei konstant xy Grad zu halten.
Zumal du ja auch den Tag-Nacht-Rhytmus regeln musst.

Das mit den Temperaturschwankungen kann ich schon verstehen, nur warum heizt du dann nicht einfach mit der Elektroheizung auf ca. 24 Grad und fertig? Den Rest mit stinknormalen Spots, wie es sich gehört.
Dann reicht die Raumtemperatur auch völlig für die Nacht aus, ohne weitere Hilfsmittel.

Wenn du mir der Elektroheizung eine konstante Grundtemperatur schaffst hast du auch keine Schwankungen in den Becken, sprich ein Thermostat ist auch überflüssig.

Abgesehen davon gibt es ausreichend Technik, um zu starken Tag-Nacht-Schwankungen entgegen zu wirken.
Wenn du dich also gegen eine Elektroheizung o.Ä. entscheidest, dann bleibt dir nichts anderes übrig, als auf Kabel oder Matten zurück zu greifen...

Ich denke wenn man mehrere Tiere hält willigt man doch damit auch den erhöhten Stromkosten ein?!?!
Ein Terrarium - Ein Spot.....!?!?

Gruß

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von milk-and-sugar: 10.10.2013 00:02.

09.10.2013 23:58 milk-and-sugar ist offline E-Mail an milk-and-sugar senden Beiträge von milk-and-sugar suchen Nehmen Sie milk-and-sugar in Ihre Freundesliste auf
Talisker
Mitglied


Meine Galerie
[meine Galerie]


Dabei seit: 05.01.2013
Beiträge: 28
Vorname: Johnny

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier scheint Hopfen und Malz verloren.
Es dreht sich lediglich um die egoistischen Motive des Halters.
Wenn du keine Möglichkeit hast es artgerecht zu machen oder nicht bereit bist Geld zu bezahlen, musst du halt einige Tiere abschaffen oder die Tierhaltung komplett aufgeben.
Da kann man wirklich nirnoch den Kopf schütteln.
10.10.2013 07:27 Talisker ist offline E-Mail an Talisker senden Beiträge von Talisker suchen Nehmen Sie Talisker in Ihre Freundesliste auf
Grigragrauer


Meine Galerie
[meine Galerie]


Dabei seit: 17.03.2013
Beiträge: 1
Herkunft: Saarland
Vorname: Philipp

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo

Ich sehe es so, wenn du deine Tiere in einem extra Raum unterbringen kannst ist das sehr praktisch. Nur kann man es sich nicht so einfach machen und den dann so hoch aufheizen. Ich heize meinen auf ca 25 Crad auf. Den Rest erledigt dann das Thermostat am jeweiligem Rack oder Terra, so spare ich mir Stromkosten und brauch auch nicht so viel Watt bei den Matten usw. Ob sich das aber rechnet ist ne andere Frage, denn man braucht ja auch mehr öl usw.


Bei mir läuft die Beleuchtung übrigens Zentral über den Raum also in den Becken nur Heizung.
Ich hoffe ich konnte deine Frage beantworten.
25.12.2013 14:48 Grigragrauer ist offline E-Mail an Grigragrauer senden Beiträge von Grigragrauer suchen Nehmen Sie Grigragrauer in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellenAntwort erstellen
Regius-World || Das Königspython-Forum » Python regius » Haltung » Terrarienzimmer wie heizen

Views heute: 11.825 | Views gestern: 9.772 | Views gesamt: 69.988.997

Impressum

Regius-World || Das Königspython-Forum, ist" Online " seit Tage

RSS Feed Selector PageRank Verifizierung www.regius-world.com Valid XHTML 1.0 Transitional

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH

www.commvote.de